Neue Studie : Ansteckungsrisiko in Bus und Bahn soll besser untersucht werden

von 20. November 2020, 11:40 Uhr

svz+ Logo
Für die Studie sollen Proben von sämtlichen Oberflächen genommen werden.
Für die Studie sollen Proben von sämtlichen Oberflächen genommen werden.

Ist man im Öffentlichen Personenverkehr wirklich sicher unterwegs? Eine neue Studie soll Antworten liefern.

Berlin | Das Bundesverkehrsministerium will mögliche Ausbreitungswege des Coronavirus im Öffentlichen Personenverkehr noch tiefgehender untersuchen lassen. "Fahrgäste und Personal sind in Bus und Bahn sicher unterwegs", sagte der Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann (CDU) am Freitag. Viele wissenschaftliche Studien hätten gezeigt, dass es im öffentli...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite