Zentralrat der Muslime : Ein Jahr nach den Hanau-Anschlägen: „Die Opfer waren Deutsche“

von 19. Februar 2021, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Die Bilder der Opfer wurden als Erinnerung auf dem Marktplatz in Hanau angebracht.
Die Bilder der Opfer wurden als Erinnerung auf dem Marktplatz in Hanau angebracht.

Nach Hanau: Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland fordert ein breiteres Verständnis von Rassismus.

Hanau | Zehn Menschen wurden am 19. Februar 2020 Opfer eines rassistischen Anschlags in Hanau. Der 43-jährige Tobias R. erschoss in und vor insgesamt zwei Shisha-Bars, einer Bar und einem Kiosk neun Menschen. Im Anschloss tötete er seine Mutter und sich selbst. Zum Thema: Ein Jahr nach Hanau: Die Tat muss doppelte Folgen haben Ein Jahr ist seit dem Terr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite