Nach Truppenabzug in Afghanistan : Kramp-Karrenbauer gibt Fehler zu : „Unsere Lageeinschätzung war falsch“

von 21. August 2021, 20:06 Uhr

svz+ Logo
Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU, M), Bundesverteidigungsministerin, hat massive Fehler bei der Einschätzung der Lage in Afghanistan zugegeben.
Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU, M), Bundesverteidigungsministerin, hat massive Fehler bei der Einschätzung der Lage in Afghanistan zugegeben.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat eine massive Fehleinschätzung der Bundesregierung angesichts des Vormarschs der Taliban in Afghanistan eingeräumt.

Berlin | "Noch zu Beginn der letzten Woche hat niemand in der internationalen Gemeinschaft damit gerechnet, dass Kabul bereits am Ende der Woche kampflos fallen würde", schrieb Kramp-Karrenbauer in einem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Brief an Abgeordnete des Bundestags. Zuerst hatte der "Spiegel" darüber berichtet. "Unsere Lageeinschätzung war f...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite