Kommentar : Afghanistan-Fiasko könnte Dschihadisten weltweit Auftrieb geben

von 27. August 2021, 17:32 Uhr

svz+ Logo
Sternenbanner auf Halbmast: Die USA trauern um 13 Soldaten, die bei den Bombenanschlägen von Kabul ums Leben gekommen sind.
Sternenbanner auf Halbmast: Die USA trauern um 13 Soldaten, die bei den Bombenanschlägen von Kabul ums Leben gekommen sind.

Für US-Präsident Biden erweist sich der kopflose Rückzug aus Afghanistan als Fiasko. Nicht ausgeschlossen, dass der islamistische Terrorismus weltweit wieder Aufwind bekommt.

Schwerin | Tritt nun ein, was viele Beobachter befürchtet haben? Kehrt nach dem überhasteten Abzug der internationalen Schutztruppen der Terrorismus nach Afghanistan zurück, um von dort weltweit zuzuschlagen? Nach dem Anschlag am Kabuler Flughafen, bei dem Dutzende Zivilisten, Taliban und auch 13 US-Soldaten ums Leben gekommen sind, hat US-Präsident Joe Biden...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite