Kommentar : Afghanistan-Desaster: Maas spielt den Naiven

von 20. August 2021, 17:44 Uhr

svz+ Logo
Ein US-Soldat hält Wache am Kabuler Flughafen. Viele Menschen versuchen gerade, über dieses Nadelöhr in die Freiheit zu gelangen.
Ein US-Soldat hält Wache am Kabuler Flughafen. Viele Menschen versuchen gerade, über dieses Nadelöhr in die Freiheit zu gelangen.

Der Außenminister hält dem Geheimdienst eine falsche Lageeinschätzung vor. Das fällt stärker auf den Minister zurück, als auf den BND. Ein Kommentar.

Berlin | Wie naiv darf sich ein deutscher Außenminister eigentlich geben? Wenn Heiko Maas nun öffentlichkeitswirksam argumentiert, der Bundesnachrichtendienst (BND) habe die Lage in Afghanistan falsch eingeschätzt, versucht er Verantwortung wegzuschieben, um selbst weniger angreifbar zu sein. Damit ist er nicht der einzige - aber es ist ebenso durchschaubar wi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite