Aus für Doris von Sayn-Wittgenstein : Schleswig-Holsteins AfD-Landesvorsitzende aus Partei ausgeschlossen

von 28. August 2019, 12:47 Uhr

svz+ Logo
Die Landesvorsitzende der AfD in Schleswig-Holstein, Doris von Sayn-Wittgenstein, muss die Partei verlassen.
Die Landesvorsitzende der AfD in Schleswig-Holstein, Doris von Sayn-Wittgenstein, muss die Partei verlassen.

Die Landesvorsitzende der AfD in Schleswig-Holstein, Doris von Sayn-Wittgenstein, muss die Partei verlassen.

Berlin | Das Bundesschiedsgericht der AfD hat an diesem Mittwoch Doris von Sayn-Wittgenstein wegen parteischädigenden Verhaltens aus der AfD ausgeschlossen. Das erklärte ein Parteisprecher. Sie ist damit nicht mehr Landesvorsitzende der AfD in Schleswig-Holstein. Das Urteil ist parteirechtlich endgültig. Der Landesvorsitz gilt bis zu einer satzungsger...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite