„Freundliches Gesicht des NS“ : Schneller Abgang von Matthias Helferich aus AfD-Fraktion

von 30. September 2021, 07:44 Uhr

svz+ Logo
Matthias Helferich bezeichnete sich in älteren Chats als 'freundliches Gesicht des NS'. Gegen den AfD-Politiker aus Nordrhein-Westfalen war im Wahlkampf eine Ämtersperre verhängt worden.
Matthias Helferich bezeichnete sich in älteren Chats als "freundliches Gesicht des NS". Gegen den AfD-Politiker aus Nordrhein-Westfalen war im Wahlkampf eine Ämtersperre verhängt worden.

Der AfD-Fraktion im Bundestag gehören nach der Bundestagswahl 25 neue Abgeordnete an. Zwei Politiker bleiben allerdings fern. Mit dabei ist ein vom Militärischen Abschirmdienst als Extremist eingestufter Oberfeldwebel.

Berlin | In einer stürmischen ersten Sitzung hat sich die neue AfD-Fraktion im Bundestag formiert. Noch vor der Wahl der neuen Fraktionsvorsitzenden beriet die Fraktion am Mittwoch darüber, ob die erstmals in den Bundestag gewählten Abgeordneten Matthias Moosdorf aus Sachsen und Matthias Helferich aus Nordrhein-Westfalen der Fraktion angehören sollen oder nich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite