Treffen von Gauland, Höcke und Co. : Antifa will AfD-Parteitag in Braunschweig "angreifen"

von 26. November 2019, 12:11 Uhr

svz+ Logo
Am Rande des Bundesparteitages in Stuttgart kam es vor drei Jahren zwischen Polizeikräften und Demonstranten zu Rangeleien.
Am Rande des Bundesparteitages in Stuttgart kam es vor drei Jahren zwischen Polizeikräften und Demonstranten zu Rangeleien.

Tausende wollen friedlich gegen die AfD demonstrieren – doch es droht eine Gewalt-Eskalation. Die Polizei rüstet auf.

Braunschweig | Für die Braunschweiger Polizei ist es der Einsatz des Jahres: Mehr als 1000 Beamte sollen helfen, den Ablauf des AfD-Bundesparteitags in der dortigen Volkswagen-Halle zu gewährleisten. Doch die Ankündigung der Antifa, das Treffen von 600 Delegierten der Partei "anzugreifen", sorgt für Sorgenfalten bei der Polizeiführung: Kommt es in Braunschweig zu ei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite