Internationale Kritik : Ägypten verspricht Verbesserungen bei Menschenrechten

von 11. September 2021, 13:17 Uhr

svz+ Logo
Der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi bei einem Gipfeltreffen der Afrikanischen Union im Jahr 2017.
Der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi bei einem Gipfeltreffen der Afrikanischen Union im Jahr 2017.

Eine Strategie für Menschenrechte von einer Regierung, die schon länger wegen massiver Verstöße gegen ebendiese in der Kritik steht? Der ägyptische Präsident al-Sisi kündigt Verbesserungen an.

Kairo | Die ägyptische Regierung hat Verbesserungen zur Einhaltung der Menschenrechte in dem nordafrikanischen Land versprochen. Bei einer Zeremonie in der neuen Verwaltungshauptstadt östlich von Kairo gab sie am Samstag den Startschuss für eine „nationale Strategie für Menschenrechte“, die auf fünf Jahre angelegt sein soll. Ägypten unter Präsident Abdel Fatt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite