Hitzige Debatte : Streit über Kopftuch in Frankreich eskaliert – Abgeordnete verlassen Sitzung

von 18. September 2020, 21:10 Uhr

svz+ Logo
In Frankreich gingen im vergangenen Winter Menschen auf die Straße, um gegen Islamfeindlichkeit und für Religionsfreiheit zu demonstrieren. (Archivbild)
In Frankreich gingen im vergangenen Winter Menschen auf die Straße, um gegen Islamfeindlichkeit und für Religionsfreiheit zu demonstrieren. (Archivbild)

Eine Abgeordnete, die ebenfalls den Saal verließ, gab an, dass das Kopftuch nicht mit ihren Werten vereinbar sei.

Paris | Frankreich diskutiert erneut über das Kopftuch: Ausgelöst wurde die Debatte, weil Abgeordnete eine Ausschusssitzung des Parlaments verlassen hatten. Sie störten sich an der eingeladenen Vertreterin einer Studentengewerkschaft, die ein Kopftuch trug. Die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Ségolène Royal erklärte am Freitag, dass sie wohl auch den Rau...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite