Bundesministerien : 267,5 neue Stellen für Spitzenbeamte der Regierung seit 2017

von 11. September 2021, 13:31 Uhr

svz+ Logo
Die Zahl der Spitzenbeamten im Bundesinnenministerium ist gestiegen.
Die Zahl der Spitzenbeamten im Bundesinnenministerium ist gestiegen.

Die Zahl der Spitzenbeamten in der Bundesregierung ist laut einer FDP-Auswertung in der ablaufenden Legislaturperiode deutlich gestiegen. Die meisten neuen Top-Stellen gibt es im Innenressort.

Berlin | Die Zahl der Stellen für Spitzenbeamte in der Bundesregierung ist einer FDP-Auswertung zufolge in den vergangenen vier Jahren um 16,3 Prozent gestiegen. Konkret wurden demnach 267,5 neue Stellen geschaffen, für die derzeit mindestens ein Grundgehalt von 8762 Euro pro Monat gezahlt wird. Die Auswertung lag der Deutschen Presse-Agentur am Samstag vor...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite