„systematische Menschenrechtsverletzungen“ : 238 Tage im Hungerstreik - Inhaftierte türkische Anwältin Timtik tot

von 28. August 2020, 21:20 Uhr

svz+ Logo
Menschen tragen den Sarg von Ebru Timtik.
Menschen tragen den Sarg von Ebru Timtik.

Sie wurde wegen Terrorvorwürfen verurteilt und wollte ein faires Verfahren erreichen. Nun ist Ebru Timtik gestorben.

Istanbul | Die wegen Terrorvorwürfen verurteilte türkische Anwältin Ebru Timtik ist nach 238 Tagen im Hungerstreik in Istanbul gestorben. Das teilte ihre Anwaltskanzlei am Freitag auf Twitter mit. Timtik sei am Donnerstag in einem Krankenhaus eines "Märtyrertodes" gestorben, hieß es. Die EU-Kommission reagierte bestürzt und verlangte von der Türkei dringend Fort...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite