Tourismus : Unterwegs auf 900 Kilometern Wasserstraßen

Hausboote fahren in die Mühlenschleuse bei Köngis Wusterhausen.
Hausboote fahren in die Mühlenschleuse bei Köngis Wusterhausen.

Die beiden seenreichsten Bundesländer werben seit Kurzem gemeinsam um Wassertouristen

von
30. April 2018, 05:00 Uhr

Die beiden seenreichsten Bundesländer, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, werben seit Kurzem gemeinsam um Wassertouristen. Unter der Marke „Deutschlands Seenland“ wollen sie auf das bundesweit größte und vernetzte Wassersportrevier aufmerksam machen, so der Tourismusverband MV. Bootsführer können hier auf 900 Kilometern Wasserstraßen führerscheinfrei unterwegs sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen