Gesellschaft : Umfrage: Hilfsbereitschaft in der Corona-Krise gestiegen

von 01. Mai 2021, 08:43 Uhr

svz+ Logo
Fahrdienste, Babysitterangebote oder Hilfe beim Einkaufen: Die Coronakrise hat - bei allen negativen Aspekten - Untersuchungen zufolge den Zusammenhalt in der Gesellschaft gestärkt.
Fahrdienste, Babysitterangebote oder Hilfe beim Einkaufen: Die Coronakrise hat - bei allen negativen Aspekten - Untersuchungen zufolge den Zusammenhalt in der Gesellschaft gestärkt.

Der Alltag in der Pandemie sei oft nervig, meint der Hamburger Zukunftsforscher Opaschowski. Viele Menschen fühlten sich vom Staat alleingelassen. Doch das macht offenbar auch sozial sensibler.

Hamburg | Trotz mancher Gereiztheit hat die Corona-Krise die Deutschen laut einer neuen Umfrage sozial sensibler gemacht. In der Untersuchung des Hamburger Zukunftsforschers Horst Opaschowski bejahten drei Viertel (76 Prozent) der 1000 Teilnehmer eine entsprechende Frage. Vor allem Ostdeutsche (85 Prozent) und ältere Menschen über 65 Jahren (80 Prozent) vert...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite