Insel Samos : Touristin ertrinkt in Griechenland in Hotelpool

Der Pool war eigentlich bereits gesperrt.
Der Pool war eigentlich bereits gesperrt.

Die Polizei vermutet, dass die Frau betrunken war.

von
05. August 2019, 21:45 Uhr

Samos | Eine finnische Touristin ist auf der griechischen Insel Samos in einem Hotelpool ertrunken. Die Leiche der 43-Jährigen wurde in der Nacht zum Montag in der Mitte des Beckens gefunden, wie die örtliche Polizei mitteilte. Eine Autopsie stehe noch aus, doch die Polizei geht nach eigenen Angaben davon aus, dass die Frau betrunken war.

Frau wird gegen Mitternacht entdeckt

Der Hotelpool werde jeden Abend um 19.00 Uhr Ortszeit gesperrt, die Frau sei jedoch erst gegen Mitternacht entdeckt worden, sagte ein Polizeivertreter. Zur Identität der Frau sowie dem Todeszeitpunkt wollte er keine Angaben machen.

Es ist bereits das vierte Badeunfall-Opfer in Griechenland innerhalb einer Woche. Am Freitag ertranken zwei französische Schwestern in einem Hotelpool auf der Insel Rhodos. Die beiden Frauen im Alter von 16 und 19 Jahren konnten nicht schwimmen. Auf der Insel Kreta ertrank Medienberichten zufolge am selben Tag ein achtjähriges Mädchen aus Israel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen