Kurioser Vorfall in Lörrach : Mann streitet sich mit Papagei, der bellt wie ein Hund

Weil sich ein Mann lautstark mit einem Papageien gestritten hat, wurde in Lörrach die Polizei gerufen.

Weil sich ein Mann lautstark mit einem Papageien gestritten hat, wurde in Lörrach die Polizei gerufen.

Tierischer Streit in Baden-Württemberg: Die Polizei musste einen Streit zwischen einem Mann und einem Papageien schlichten.

svz.de von
15. Mai 2018, 15:54 Uhr

Hamburg | Nein, das war kein alltäglicher Polizeieinsatz, der da am Montagnachmittag auf die Beamten im baden-württembergischen Lörrach zukam. Die Polizisten wurden von einem Anwohner eines Mehrfamilienhauses gerufen, weil dieser in der Nachbarwohnung lautes Geschrei hörte – Geschrei, das so wohl nur selten zu vernehmen ist.

Mann vs. Papagei

"Zwar war es in der betreffenden Wohnung tatsächlich zu einem lautstarken Streit gekommen", teilte die Polizei am Dienstag mit. "Allerdings standen sich in diesem Fall zwei ungewöhnliche Kontrahenten gegenüber: ein junger Mann und ein Papagei."

Bellender Vogel

Der 22-Jährige gab demnach an, dass er sich über den Vogel seiner Freundin aufgeregt und ihn deshalb angeschrien habe. "Der Grund war, dass der Papagei wohl ständig irgendwelche Geräusche macht", sagte ein Polizeisprecher. Auf das Anschreien habe der Vogel mit lauten Geräuschen reagiert. Er könne zwar nicht sprechen, dafür aber bellen wie ein Hund. Der Streit wurde laut Polizei beigelegt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen