zur Navigation springen

Zwei Tote : Kleinflugzeug stürzt auf dem Brocken ab

vom

Es herrscht dichter Nebel auf dem höchsten Berg des Harzes. Ein Flugzeug prallt gegen einen Mast der Wetterwarte.

svz.de von
erstellt am 11.Apr.2014 | 11:21 Uhr

Beim Absturz eines Kleinflugzeuges auf dem Brocken sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Magdeburg mitteilte, stürzte die Maschine am Freitagmorgen bei dichtem Nebel ab. Nach Angaben eines Mitarbeiters der Wetterwarte auf dem Brocken prallte das Flugzeug gegen einen 27 Meter hohen Mast der Station. Die Insassen sind verbrannt.Über ihre Identität konnte die Polizei noch keine Angaben machen, auch nicht über den Herkunftsort und das Ziel der Maschine.

Einsatzkräfte seien am Unfallort, sagte eine Sprecherin. Die Ermittlungen gestalteten sich schwierig.Er habe einen lauten Knall gehört, sagte Matthias Glenk von der Wetterwarte. Die Sichtweite beim Absturz der Maschine um 8.35 Uhr habe bei nicht einmal 20 Metern gelegen. Das sei aber auf dem 1141 Meter hohen Berg nichts Ungewöhnliches.Mitarbeiter der Wetterwarte seien nicht zu Schaden gekommen, sagte Glenk. Brockenwirt Daniel Steinhoff sagte, das sei das erste derartige Unglück auf dem Harzgipfel gewesen. „Wir haben Glück gehabt, dass das Flugzeug nicht gegen das Hotel geflogen ist, dann hätte es viel mehr Tote gegeben.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen