Hakenkreuz mit Flex entfernt : Kirche: Beschädigte NS-Glocke in Schweringen wird abgehängt

Unbekannte haben das Hakenkreuz auf der Schweringer Kirchenglocke mit einer Flex entfernt.
Foto:

Unbekannte haben das Hakenkreuz auf der Schweringer Kirchenglocke mit einer Flex entfernt.

Die Kirchenglocke hatte einen sichtbaren Makel: ein Hakenkreuz wurde darauf weggeflext. Außerdem läutete sie nicht mehr.

svz.de von
16. Mai 2018, 15:29 Uhr

Schweringen | Die Kirchenglocke aus der Nazi-Zeit im Dorf Schweringen im Kreis Nienburg wird wieder abgehängt, nachdem Unbekannte darauf ein Hakenkreuz entfernt haben. Das beschloss der Kirchenkreisvorstand des Kirchenkreises Nienburg in seiner Sitzung am Dienstagabend, teilte die evangelisch-lutherische Kirche am Mittwoch in Hannover mit. Die Kapellengemeinde des Dorfes hatte beschlossen, die Entscheidung der nächsthöheren Instanz zu überlassen.

Kirchenglocke war unbrauchbar

Um den Umgang mit der Glocke aus der Nazi-Zeit hatte es monatelangen Streit gegeben. Vor Ostern schufen Unbekannte dann Tatsachen: Sie entfernten das Hakenkreuz und einen Teil der nationalsozialistischen Inschrift mit einem Winkelschleifer. Wie ein Gutachter anschließend feststellte, war die Glocke dadurch unbrauchbar geworden.

 

Eine Glocke mit Hakenkreuz und Hitlerspruch in Herxheim in Rheinland-Pfalz hatte Kirchen bundesweit veranlasst, auch anderswo nach Klangkörpern aus der NS-Zeit zu suchen. In Faßberg im Kreis Celle entschied sich der Kirchenvorstand bereits dafür, eine Hakenkreuz-Glocke zu ersetzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen