Schulstreik in Amerika : Greta Thunberg vor dem Weißen Haus: Hunderte begleiten Klimaaktivistin

Greta Thunberg spricht vor dem Weißen Haus mit einem Megafon zu den Teilnehmern.
Greta Thunberg spricht vor dem Weißen Haus mit einem Megafon zu den Teilnehmern.

Obwohl Greta Thunberg in Amerika nicht so berühmt ist wie in Europa, freute sie sich über die Teilnehmerzahl.

von
13. September 2019, 19:43 Uhr

Washington | Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg hat mit mehreren Hundert Kindern und Jugendlichen vor dem Weißen Haus in Washington für mehr Klimaschutz demonstriert. Die 16-Jährige mischte sich am Freitag unter ihre Mitstreiter und zog mit der anfänglich sehr übersichtlichen Menge vor den südlichen Garten des Amtssitzes von US-Präsident Donald Trump, gefolgt von Dutzenden Journalisten. Thunberg sagte in einer kurzen Ansprache, sie sei überwältigt angesichts der Vielzahl der Teilnehmer an dem Protest.

"PR-Marionette"? Was Greta Thunberg ihren Kritikern zu sagen hat

Bekanntheit in Amerika nicht so hoch

Thunberg ist in den USA längst nicht so berühmt wie in Europa. Sie war vor rund zwei Wochen mit einer Segeljacht in New York eingetroffen. Sie verzichtet auf Flugreisen. In Washington soll sie sich insgesamt sechs Tage aufhalten und wird dort mit anderen Aktivisten bei einer Anhörung eines Unterausschusses des Repräsentantenhauses erwartet. Seit mehr als einem Jahr demonstriert Thunberg jeden Freitag für mehr Klimaschutz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen