Brasilien : Goldgräber attackieren Indigene und Sicherheitskräfte

von 27. Mai 2021, 10:31 Uhr

svz+ Logo
Einem Bericht zufolge zerstört der illegale Abbau von Gold zunehmend Indigenen-Gebiete im Norden Brasiliens.
Einem Bericht zufolge zerstört der illegale Abbau von Gold zunehmend Indigenen-Gebiete im Norden Brasiliens.

Der Konflikt zwischen Indigenen und illegalen Goldgräbern im Norden Brasiliens spitzt sich weiter zu. Bei einer Attacke gegen Einrichtungen der Munduruku wurden mehrere Personen verletzt.

Jacareacanga | Beim bewaffneten Kampf um Land im Norden Brasiliens haben illegale Goldgräber nach Angaben einer Nichtregierungsorganisation erneut Indigene und Sicherheitskräfte angegriffen. Dies geht aus einer Mitteilung des „Instituto Socioambiental“ (ISA) von gestern hervor. Demnach wurde das Haus der indigenen Anführerin Maria Leusa Munduruku angezündet und d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite