Mit 331 Passagieren : Gestrandete finnische Ostsee-Fähre nimmt Weiterfahrt auf

von 22. November 2020, 15:30 Uhr

svz+ Logo
Das Fährschiff „Viking Grace“ im Hafen.
Das Fährschiff „Viking Grace“ im Hafen.

Schrecken für Hunderte Passagiere einer Ostsee-Fähre: Ihr Schiff strandet bei starken Winden vor Finnland, sie sitzen über Nacht fest. Am Morgen gibt es Entwarnung.

Helsinki | Eine mit 429 Menschen an Bord gestrandete finnische Ostsee-Fähre ist am Sonntag wieder in See gestochen. Die „Viking Grace“ habe das Fährterminal der Stadt Mariehamn auf der finnischen Inselgruppe Åland verlassen und sei nach Genehmigung durch örtliche Behörden in Richtung der Stadt Turku auf dem Festland unterwegs, teilte der Betreiber mit. Dort s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite