Steigende Infektionszahlen : Frankreich ist Hochinzidenzgebiet mit Corona-Testpflicht

von 28. März 2021, 15:48 Uhr

svz+ Logo
Am deutsch-französischen Grenzübergang Kehl fahren Autos nach Deutschland.
Am deutsch-französischen Grenzübergang Kehl fahren Autos nach Deutschland.

Risiko-, Hochinzidenz- und Virusvariantengebiete: Rund 160 Länder dieser Welt stuft die Bundesregierung in eine dieser drei Corona-Kategorien ein. Jeden Sonntag gibt es Veränderungen.

Berlin | Wegen stark steigender Corona-Infektionszahlen gilt Frankreich seit Sonntag aus deutscher Sicht als Hochinzidenzgebiet. Das bedeutet, dass man bei der Einreise nach Deutschland ein negatives Testergebnis dabei haben muss. Für das an Rheinland-Pfalz und das Saarland grenzende Département Moselle gelten weiterhin noch strengere Einreiseregeln. Tschec...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite