Aus Bananenkarton gefallen : Feuerwehr sucht riesige Spinne in Bochumer Supermarkt

Ein Mitarbeiter fand die Spinne in einem Bananenkarton. Sie krabbelte davon und ist im Markt verschwunden.

von
11. Mai 2018, 20:05 Uhr

Bochum | Mehrere Feuerwehrleute in Schutzanzügen und ein Kammerjäger haben am Freitag in einem Bochumer Supermarkt nach einer riesigen Spinne gesucht. Ein Mitarbeiter habe das "handflächengroße" und möglicherweise giftige Tier am Morgen beim Auspacken von Bananenkisten bemerkt, teilte die Feuerwehr mit. Daraufhin habe er die Kiste fallen gelassen und das Tier sei davongekrabbelt.

Zehn Einsatzkräfte durchsuchten zunächst erfolglos sämtliche Obstregale und Kisten. Dann übernahm ein Kammerjäger die ausgiebige Suche bis zum frühen Abend. "Wir haben den kompletten Markt und das Lager auf den Kopf gestellt", sagte eine Sprecherin des Discounters.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Nun müsse in Absprache mit dem Veterinäramt über weitere Maßnahmen entschieden werden. Ein nächster Schritt könnte demnach sein, den Supermarkt auszuräuchern. Nach ersten Einschätzungen soll die Filiale noch bis Montag geschlossen bleiben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen