Großeinsatz : „Todesfalle Rhein“: Vermutlich drei Menschen ertrunken

von 17. Juni 2021, 16:05 Uhr

svz+ Logo
Einsatzkräfte suchen nach den vermissten Personen.
Einsatzkräfte suchen nach den vermissten Personen.

Eine 17-Jährige und zwei Mädchen wollen im Rhein baden und werden vom Fluss mitgerissen. Die junge Frau ertrinkt, die Kinder sind verschwunden. Wurde auch für sie der Fluss zur „Todesfalle“?

Duisburg | 30 Grad Hitze, Sonnenschein am Flussufer bei Duisburg - der Rhein fließt langsam vorbei und verspricht Abkühlung. Wer jetzt ohne großes Nachdenken ins Wasser geht, kann schon im nächsten Moment in akute Lebensgefahr geraten. „Der Rhein ist eine Todesfalle“, warnt die Duisburger Polizei. Eine 17-Jährige aus der Industriestadt wurde am Mittwochnachmi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite