Raumfahrt : Ex-Astronaut und Mond-Chauffeur Michael Collins ist tot

von 28. April 2021, 19:35 Uhr

svz+ Logo
US-Astronaut Michael Collins auf einer Aufnahme vom Mai 1969, wenige Wochen vor Start der „Apollo 11“-Mission.
US-Astronaut Michael Collins auf einer Aufnahme vom Mai 1969, wenige Wochen vor Start der „Apollo 11“-Mission.

Buzz Aldrin und Neil Armstrong betraten vor rund 50 Jahren als erste Menschen den Mond - aber es gab noch einen Dritten: Michael Collins drehte währenddessen in der Kommandokapsel Warteschleifen. Nun ist er gestorben.

Washington | Der frühere Nasa-Astronaut Michael Collins, der während der Mondlandung seiner Kollegen Neil Armstrong und Buzz Aldrin Warteschleifen in der Kommandokapsel drehte, ist tot. Collins sei am Mittwoch im Alter von 90 Jahren an Krebs gestorben, teilte seine Familie mit. „Er hat seine letzten Tage friedlich im Kreis seiner Familie verbracht“, hieß es in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite