Drei Männer sollen mindestens 23 Kinder in Lügde (Kreis Lippe) missbraucht haben

Über einen Zeitraum von zehn Jahren sollen mindestens 23 Kinder im Kreis Lippe sexuell missbraucht worden sein. Haupttatort soll ein Campingplatz in Lügde gewesen sein. Die Ermittler sprechen von mehr als 1000 Einzeltaten und 13.000 kinderpornografischen Dateien. Drei Männer sitzen in Untersuchungshaft. Bewegtbild: Nonstop News Fotos: dpa/Friso Gentsch