Start geglückt : China will bei Mondmission Gesteinsproben zur Erde bringen

von 23. November 2020, 21:53 Uhr

svz+ Logo
Die Rakete vom Typ „Langer Marsch 5“ startet vom Wenchang Space Launch Center Richtung Mond.
Die Rakete vom Typ „Langer Marsch 5“ startet vom Wenchang Space Launch Center Richtung Mond.

Indem China bei seinem Mondflug auch Gesteinsproben zur Erde bringt, will die junge Raumfahrtnation mit den USA und der Sowjetunion gleichziehen. Es wird einer seiner bisher schwierigsten Raumflüge.

Wenchang | China hat ein unbemanntes Raumschiff auf den Weg zu einer Landung auf dem Mond gebracht. Bei dem Flug sollen erstmals seit mehr als vier Jahrzehnten wieder Gesteinsproben zur Erde geholt werden. Die Rakete vom Typ „Langer Marsch 5“ hob am frühen Dienstagmorgen Ortszeit (Montagabend MEZ) vom Raumfahrtbahnhof in Wenchang auf der südchinesischen Insel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite