Delmenhorst : Brandanschlag auf Rathaus aus Ärger über Corona-Regeln

von 24. März 2021, 17:13 Uhr

Delmenhorst war 2020 schon einmal in den Schlagzeilen wegen einer hohen Corona-Infektionsrate. Nun wird dort ein Mann gewalttätig, weil er mehrere Corona-Bußgeldbescheide am Hals hat.

Delmenhorst | Aus Ärger über die Corona-Regeln hat ein 30-Jähriger Molotow-Cocktails in das Rathaus von Delmenhorst in Niedersachsen geworfen. Der mutmaßliche Täter habe die Tat gestanden, teilte die Polizei mit. Hinweise auf andere Motive gebe es nicht. Neben den Brandexperten der Polizei ermittele auch der für politische Kriminalität zuständige Staatsschutz. D...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite