Touristenhochburg El Arenal : Brand in Hotel am Ballermann – mehrere Verletzte

Die ausgebrannte Fassade des Hotels am Ballermann.
Die ausgebrannte Fassade des Hotels am Ballermann.

Aus bisher noch ungeklärten Gründen ist in einem Hotel in der Touristenhochburg El Arenal ein Feuer ausgebrochen.

von
02. Juli 2019, 11:43 Uhr

Palma | 600 Urlauber sind wegen eines Brandes in einem Hotel in Mallorcas Touristenhochburg El Arenal vorübergehend in Sicherheit gebracht worden. Mehrere Menschen mussten am Dienstag im Krankenhaus behandelt werden, wie die örtliche Feuerwehr via Twitter mitteilte. Das Feuer sei aus zunächst ungeklärter Ursache am frühen Morgen im Hotel Whala Beach an der Playa de Palma ausgebrochen und habe wegen starker Rauchentwicklung erst nach mehreren Stunden unter Kontrolle gebracht werden können, berichtete die mallorquinische Zeitung "Ultima Hora".

Feuerwehrleute im Inneren des Hotels. Foto: dpa/Bombers Mallorca
picture alliance/dpa
Feuerwehrleute im Inneren des Hotels. Foto: dpa/Bombers Mallorca

Viele erleiden Rauchvergiftung

67 Menschen mussten medizinisch versorgt werden, wie das "Diario de Mallorca" schrieb. Die Mehrzahl sei vor Ort betreut worden, 14 der Verletzten seien in Krankenhäuser gebracht worden. Die meisten hätten Rauchvergiftungen erlitten, einige auch Verbrennungen. Die Einsatzkräfte waren mit rund zehn Krankenwagen im Einsatz.


Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen