"Blanke Bedenken" : Hausärzte verbreiten Nacktfotos von sich – Das steckt dahinter

von 28. April 2020, 06:03 Uhr

svz+ Logo
Viele Hausärzte fühlen sich den potenziell infizierten Patienten schutzlos ausgeliefert.
Viele Hausärzte fühlen sich den potenziell infizierten Patienten schutzlos ausgeliefert.

Weil Schutzausrüstung rar ist, schließen sich einige Allgemeinmediziner einer "blanken" Protestaktion an.

Berlin | "Wir sind Ihre Hausärztinnen und Hausärzte. Um Sie sicher behandeln zu können, brauchen wir und unser Team Schutzausrüstung. Wenn uns das Wenige, was wir haben, ausgeht, dann sehen wir so aus:", steht auf der Startseite der Website "blankebedenken.org". Dann folgt eine Bildergalerie mit Ärzten, die nackt in ihrer Praxis vor der Kamera posieren. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite