Ein Angebot des medienhaus nord

Kindesmissbrauch in Schwerin 70-Jähriger zu Haftstrafe verurteilt

Von dpa | 19.12.2013, 19:06 Uhr

Zwei Jahre und neun Monate für einschägig Vorbestraften.

Ein 70-jähriger Mann muss wegen sexuellen Kindesmissbrauchs in vier Fällen und des Besitzes kinderpornografischer Schriften für zwei Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Das Landgericht Schwerin verurteilte den einschlägig vorbestraften Mann am Donnerstag. Zuvor hatte er ein Geständnis abgelegt und damit seinem 13 Jahre alten Opfer eine Aussage vor Gericht erspart.

Die Staatsanwaltschaft hatte dem Rentner vorgeworfen, im Zeitraum von April bis Juli 2013 an einem Badesee und in seiner Wohnung mehrfach sexuelle Handlungen an dem 13-Jährigen vorgenommen zu haben. Ermittler fanden bei dem Mann zudem kinderpornografisches Material. Dem Geständnis war ein sogenanntes Rechtsgespräch vorausgegangen. Bei solchen Unterredungen loten Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung den bei einem Geständnis möglichen Strafrahmen aus.