Vorfall in Hodenhagen : Nach Löwenangriff im Serengeti-Park: Offenbar menschliches Versagen

von 04. Mai 2019, 14:09 Uhr

svz+ Logo
Löwen griffen am Samstagmorgen einen Tierpfleger an. Symbolfoto: dpa/Silas Stein
Löwen griffen am Samstagmorgen einen Tierpfleger an. Symbolfoto: dpa/Silas Stein

Schockmoment im Serengeti-Park: Am Samstagmorgen wurde ein Pfleger von zwei Löwen im Gehege angegriffen. Die Ermittler gehen von menschlichem Versagen als Ursache aus.

Hodenhagen | Ein 24-jähriger Mann ist am Samstag vor der Öffnung des Serengeti-Parks in Hodenhagen bei einem Kontrollgang von zwei rund 280 Kilogramm schweren Löwen angegriffen worden. "Mein Kollege ist schwer, aber glücklicherweise nicht lebensbedrohlich verletzt worden", erklärte Serengeti-Park-Sprecherin Asta Knoth. Der Mann wurde mit tiefen Bisswunden im Brust...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite