Die Mutter, der Pädagoge, der Polizist : Der Tag, der alles veränderte – zehn Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden

von 05. März 2019, 22:36 Uhr

svz+ Logo
Nach den Schüssen folgte die Trauer.
Nach den Schüssen folgte die Trauer.

Einige haben die Bilder noch so klar vor Augen wie damals. Ein Besuch an der Schule und Eindrücke von Betroffenen.

Winnenden | Gisela Mayer will gerade einkaufen gehen, da spricht sie der Freund ihrer Tochter Nina vor dem Laden an. Ob sie wisse, fragt Martin, dass es an der Albertville-Realschule in Winnenden einen Amoklauf gebe. Das ist die Schule, an der ihre Tochter als Referendarin unterrichtet. Sie denkt in diesem Augenblick an einen randalierenden Schüler, nicht an eine...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite