In den Schweizer Alpen : „Wunderrettung“: Russin überlebt zwei Tage in Gletscherspalte

von 27. August 2020, 08:12 Uhr

svz+ Logo
In den Walliser Alpen (Schweiz) hat eine Frau zwei Tage in einer Gletscherspalte ausgehaart. (Symbolbild)
In den Walliser Alpen (Schweiz) hat eine Frau zwei Tage in einer Gletscherspalte ausgehaart. (Symbolbild)

Die russische Frau war trotz Warnungen alleine losmarschiert und hatte Glück, dass Bergsteiger ihre Hilferufe hörten.

Zürich | Nach zwei Tagen und zwei Nächten ist eine Russin unversehrt und lediglich leicht unterkühlt aus einer Gletscherspalte in den Walliser Alpen in der Schweiz gerettet worden. Die in Deutschland lebende Frau sei am Sonntag in kurzen Hosen und ohne entsprechende Ausrüstung alleine spazieren gegangen und dabei unglücklich rund 10 bis 15 Meter tief in eine S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite