Mit bis zu hundert Stundenkilometern : 15-Jähriger flüchtet mit getuntem Roller vor der Polizei

Der Roller war so getunt, dass er bis zu 100 Stundenkilometern schnell fahren konnte.
Der Roller war so getunt, dass er bis zu 100 Stundenkilometern schnell fahren konnte.

Ein 15-Jähriger ist vor der Polizei geflüchtet – auf einem getunten Roller und 100 Stundenkilometern in der Spitze.

von
06. Mai 2019, 10:11 Uhr

Wiesloch | Mit einem getunten Roller ist ein 15-Jähriger mit bis zu hundert Stundenkilometern im baden-württembergischen Wiesloch vor der Polizei geflohen. Der Jugendliche und ein 14-jähriger Beifahrer lieferten sich am Sonntagabend eine Verfolgungsjagd mit einem Streifenwagen, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten wollten die beiden stoppen, nachdem sie mit dem Roller bei Rot über eine Fußgängerampel gefahren waren.

Slalom durch die Autos

Der 15-Jährige fuhr laut Polizei auf der Flucht im Slalom an fahrenden Autos vorbei und stieß schließlich mit seinem Roller auch gegen den neben ihn fahrenden Streifenwagen. Die Beamten brachen daraufhin die Verfolgung zunächst ab, um die beiden Rollerfahrer nicht zu gefährden.

Auspuff des Rollers reißt ab

Eine Ölspur führte die Polizei aber schließlich doch zu den Jugendlichen. Der Auspuff des Rollers war abgerissen, als der 15-Jährige mit seinem Roller eine Betontreppe hinuntergefahren war. Die beiden Jugendlichen blieben unverletzt und konnten mit ihren Eltern nach Hause gehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen