Bachelorette 2019 : Wer ist Mudi Sleiman wirklich? Bachelorette-Kandidat im Interview

Verträumter Bick, stählerner Körper. Bachelorette-Kandidat Mudi Sleiman.
Verträumter Bick, stählerner Körper. Bachelorette-Kandidat Mudi Sleiman.

Hat Mudi Sleiman Chancen auf die "Bachelorette 2019" – oder einen Vertrag im Dschungelcamp? Der Kandidat im Interview.

von
17. Juli 2019, 00:20 Uhr

Berlin | Zu den 20 Kandidaten der "Bachelorette 2019" gehört auch Mudi Sleiman aus Osnabrück. Was macht den 28-Jährigen zum idealen Partner von Gerda Lewis? Traut er sich einen Anschlussvertrag für das RTL-Dschungelcamp zu? Und wenn ja: Wie passen Huntsman-Spinnen in den Ernährungsplan des Fitness-Profis? Wir haben ihn gefragt:

Mudi, wieso machen Sie bei der „Bachelorette“ mit?

Das ist für mich ein neuer Versuch, die große Liebe zu finden. Und auch ein Abenteuer.

Wie kam es zu der Idee?

Das haben sich meine Freunde ausgedacht. Die haben irgendwann gesagt: Wir melden dich jetzt an. Dann habe ich den Spaß mitgemacht, aber niemals damit gerechnet, dass sie sich für mich entscheiden. Ich war natürlich glücklich und habe die Chance direkt ergriffen.

Waren Sie vorher schon mal im Fernsehen zu sehen?

„Die Bachelorette“ ist tatsächlich meine erste Fernseherfahrung.

Bei der „Bachelorette“ lernt man über mehrere Monate nur eine einzige Frau kennen. Sind die Chancen, sich zu verlieben, nicht größer, wenn man einfach zuhause bleibt?

Es herrscht natürlich eine große Konkurrenz, weil 20 Männer dabei sind. Aber wenn man sich vorher schon verrückt macht und negativ reingeht, zieht man auch nur Negatives an. Deswegen gehe ich positiv rein. Ich gebe mein Bestes, ich werde sie kennenlernen und gleich mit offenen Karten spielen. Das sind meine Voraussetzungen für die Staffel.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Kann man als Angestellter einfach mal so zum Dreh nach Griechenland verschwinden?

Es war natürlich schwierig, die Genehmigung von der Firma zu kriegen. Aber am Ende waren sie mega-cool und haben mir unbezahlten Urlaub gegeben.

Muss der Chef Angst haben, dass Sie nicht mehr zurückkommen, weil sie nach der „Bachelorette“ als Influencer oder als DJ und auf dem roten Teppich Karriere machen?

Das haben sie tatsächlich gesagt: Du kommst nie wieder. Dich sehen wir nur noch im Dschungelcamp oder bei „Let’s Dance“. Das kann natürlich so sein. Ich bin offen für weitere TV-Projekte, aber es ist auch kein Muss. Selbst wenn es so kommen sollte, würde ich meinen Beruf erstmal nicht kündigen.

Bei RTL flirten Sie nicht nur mit der Bachelorette, sondern auch mit dem Fernsehpublikum. Hatten Sie sich vorher überlegt, wie Sie wirken wollen?

Verstellen tu ich mich nicht. Natürlich denkt man vorher über die ganzen Kameras nach; aber ich versuche wirklich, einfach ich selbst zu sein.

Wenn Ihre Instagram-Reichweite wirklich durch die Decke gehen sollte und RTL für das nächste Format anfragt – haben Sie sich für so einen Fall schon ein Management gesucht?

Ein Management habe ich nicht. Wenn meine Follower-Zahlen steigen, wäre es cool. Aber es geht mir wirklich nur um die Erfahrung und darum, die Bachelorette kennenzulernen. Natürlich bin ich aber auch neugierig, wie ich ankomme: Wer mag mich, wer nicht, und wie feiern die mich? Wenn RTL mir „Let’s Dance“ vorschlägt, wäre ich sofort dabei. Tänzerisch bin ich ja ziemlich gut. Ich würde aber auch sehr gern ins Dschungelcamp; Spinnen machen mir keine Angst; beim Essen achte ich sowieso vor allem auf die Proteine.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Wie waren denn in Ihrem Umfeld die ersten Reaktionen auf Ihre Teilnahme?

Mich sprechen viele darauf an, auch Leute, von denen ich jahrelang nichts gehört hatte: Die sagen, dass sie das heftig finden und ein gutes Gefühl haben und mega-gespannt drauf sind. Klar, es gab auch negative Nachrichten. Nicht jeder findet „Die Bachelorette“ toll. Aber darauf reagiere ich gar nicht.

Sie tragen als Tattoo einen arabischen Spruch, der auf Deutsch bedeutet: „Denke nicht an das, was Du verloren hast, damit Du nicht das, was Du jetzt hast, auch verlierst!“ Haben Sie wirklich etwas verloren, dass Sie dazu inspiriert hat?

Ja, tatsächlich. Meine Mama ist vor einigen Jahren verstorben. Das war der Auslöser, wieso ich mir das stechen lassen wollte. Meine Mama wollte nicht, dass wir trauern, sie wollte, dass wir glücklich sind. Damit ich das immer beherzige, habe ich mein Tattoo. Ich muss an die Leute denken, die ich liebe, und für sie da sein und das Beste aus dem Leben machen, bevor es zu spät ist. Man weiß nie, was morgen ist.

Ein Ereignis ist absehbar: Die Ausstrahlung der „Bachelorette“. Wissen Sie schon, wo und mit wem Sie die erste Folge angucken?

Ich habe mir extra Urlaub genommen und werde die Sendung mit meiner Familie und meinen Freunden angucken; ein paar aus der Tanzschule kommen auch. Und ich bin schon gespannt, wie ich wirke. Ich habe mir ja sagen lassen, dass man im Fernsehen immer ein bisschen anders aussieht als in echt.

Sie dürfen über die Staffel nichts verraten; aber eine Frage ist erlaubt: Werden wir Sie bei der Bachelorette auch mal tanzen sehen?

Haha! Na klar! Ich werde tanzen, bis meine Füße glühen!

Sendetermin: Ob Mudi die Bachelorette für sich gewinnt, zeigt RTL ab dem 17. Juli immer mittwochs um 20.15 Uhr.

Mehr zum Thema

Hier geht’s zu Mudis Instagram-Account.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen