Erdumrundung in der Pandemie : Bei Weltrekordversuch: Deutscher Extremsportler sitzt in der Türkei fest

von 16. Januar 2021, 12:16 Uhr

svz+ Logo
Abenteurer Jonas Deichmann während einer Pause bei seiner Tour um die Welt.
Abenteurer Jonas Deichmann während einer Pause bei seiner Tour um die Welt.

Jonas Deichmann hat sich zu einem Triathlon um die Welt aufgemacht – aber kommt wegen der Pandemie erstmal nicht weiter.

Istanbul | Der Extremsportler Jonas Deichmann ist mitten in der Corona-Pandemie zu einem Rekordversuch um die Welt aufgebrochen. Bei seinem Versuch, wie im Triathlon schwimmend, laufend und radelnd um die Welt zu kommen, fährt der Münchner derzeit durch türkische Gebirge. Dabei will er da eigentlich gar nicht sein. Im September setzt sich Deichmann in München...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite