Kino als Zentrale : Wegen Corona-Lockdown: Affen übernehmen Stadt in Thailand

von 01. Juli 2020, 10:59 Uhr

svz+ Logo
Affen prägen das Stadtbild schon lange. Rund 6000 Tiere leben in Lopburi.
Affen prägen das Stadtbild schon lange. Rund 6000 Tiere leben in Lopburi.

Im thailändischen Lopburi waren Affen eine Touristenattraktion. Ohne die Touristen übernehmen die Tiere die Stadt.

Lopburi/Bangkok | In die thailändische Stadt Lopburi kommen wegen der Coronavirus-Pandemie kaum noch Touristen. Die in der Stadt lebenden Affen sind allerdings an die regelmäßige Fütterung durch die Besucher gewöhnt und machen auf ihrer Suche nach Nahrung das Leben der Einheimischen zur Hölle. Sie beherrschen die Straßen und reißen sogar Gummidichtungen aus den Autos. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite