Persönlicher Schicksalsschlag : Warum Keanu Reeves 80 Millionen an die Leukämieforschung spendet

von 06. Januar 2022, 13:00 Uhr

svz+ Logo
Keanu Reeves dürfte an den insgesamt vier Matrix-Filmen gut verdient haben. Jetzt spendete er aus persönlichen Gründen einen Großteil seiner Einnahmen an die Leukämieforschung.
Keanu Reeves dürfte an den insgesamt vier Matrix-Filmen gut verdient haben. Jetzt spendete er aus persönlichen Gründen einen Großteil seiner Einnahmen an die Leukämieforschung.

Keanu Reeves, vor allem bekannt aus "Matrix", ist mit der Filmreihe zum mehrfahren Millionär geworden. Warum er nun 70 Prozent seines Geldes an die Leukämieforschung spendet.

Kalifornien | Der Schauspieler Keanu Reeves ist vor allem aus der "Matrix"-Filmreihe bekannt. Seit nunmehr zwei Wochen flimmert der vierte Teil der Erfolgsserie "Matrix Resurrections" über die deutschen Kino-Leinwände. Die Filme sind weltweite Kassenschlager. Nun spendete Reeves Medienberichten zufolge rund 70 Prozent seiner Einnahmen aus den ersten drei Filmen an ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite