Costa del Sol : Waldbrand im Süden Spaniens unter Kontrolle

von 14. September 2021, 18:07 Uhr

svz+ Logo
Rauch steigt in der Nähe des Örtchens Jubrique in der Provinz Málaga auf.
Rauch steigt in der Nähe des Örtchens Jubrique in der Provinz Málaga auf.

Eine Fläche in der Größe von gut 13.000 Fußballfeldern wurde zerstört. Die Behörden gehen von Brandstiftung aus.

Estepona | Ein verheerender Waldbrand an der Touristenhochburg Costa del Sol im Süden Spaniens ist nach knapp sechs Tagen unter Kontrolle. Die seit vorigem Mittwoch lodernden Flammen hätten am Fuße der Sierra Bermeja unweit der Küstengemeinde Estepona ca. 9700 Hektar Wald zerstört, erklärte der Innenminister der Region Andalusien, Elías Bendodo. Das entsprich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite