Einsatz hinter der Kamera? : Antisemitismus-Vorwurf: El-Hassan darf „Quarks“ nicht moderieren

von 28. September 2021, 17:04 Uhr

svz+ Logo
Bestenfalls hinter der Kamera: Nemi El Hassan  wird die WDR-Sendung 'Quarks' nicht moderieren.
Bestenfalls hinter der Kamera: Nemi El Hassan wird die WDR-Sendung "Quarks" nicht moderieren.

Nach Antisemitismus-Vorwürfen gegen die Journalistin Nemi El-Hassan hat sich der WDR dafür entschieden, die 28-Jährige die Wissenschaftssendung "Quarks" nicht moderieren zu lassen.

Köln | Der WDR erteilt der als "Quarks"-Moderatorin vorgesehenen Journalistin Nemi El-Hassan nun doch eine Absage. Das sagte WDR-Intendant Tom Buhrow am Dienstag im WDR-Rundfunkrat. Was für den WDR gegen Nemi El-Hassan spricht Das Problem sei Buhrows Augen nicht so sehr ihre Teilnahme an einer Al-Kuds-Demonstration vor sieben Jahren, da sie sich davon ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite