H10N3 in China : Neue Vogelgrippe-Variante erstmals bei einem Menschen nachgewiesen

von 02. Juni 2021, 17:02 Uhr

svz+ Logo
Eine medizinische Mitarbeiterin desinfiziert einen Hühnerstall gegen die Vogelgrippe auf einer Hühnerfarm in Chengdu.
Eine medizinische Mitarbeiterin desinfiziert einen Hühnerstall gegen die Vogelgrippe auf einer Hühnerfarm in Chengdu.

Ein 41-jähriger Mann in China hat sich mit dem Vogelgrippe-Virus H10N3 infiziert. Es ist das erste Mal, dass der Erreger bei einem Menschen nachgewiesen wird.

Peking | China hat erstmals die Infektion eines Menschen mit der Vogelgrippe-Variante H10N3 nachgewiesen. Wie die Nationale Gesundheitskommission am Dienstag mitteilte, wurde das Virus bei einem 41 Jahre alten Mann in der ostchinesischen Provinz Jiangsu gefunden. Es ist der erste Nachweis bei einem Menschen weltweit. Auch interessant: Neue Geheimdienst-Info...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite