Polizeieinsatz im Berufsverkehr : Video: Mann legt mit gestohlener Ziege Pariser Metrolinie lahm

In der Pariser Metro fuhr am Dienstag eine Ziege mit.
In der Pariser Metro fuhr am Dienstag eine Ziege mit.

Der Mann weigerte sich, mit dem Tier die Metro zu verlassen, zeigt ein Video von Augenzeugen.

von
14. November 2018, 12:41 Uhr

Paris | Ein Mann hat in der französischen Hauptstadt eine im Tuileriengarten grasende Ziege entführt und wollte mit ihr Metro fahren. An der Station "Tuileries" wurden jedoch Metro-Mitarbeiter auf das Tier aufmerksam und forderten den Dieb zum Verlassen des Waggons auf. Der Mann weigerte sich.

Als ein Sicherheitsmann die Ziege an den Hörnern aus dem Abteil ziehen wollte, wehrte sich der Mann dagegen. "Tut ihr nicht weh." Augenzeugen filmten die Szene und stellten das Video ins Netz:

Nach Angaben der Metro-Gesellschaft RATP verhielt sich der Mann "bedrohlich und aggressiv". Deshalb sei der Verkehr auf der viel befahrenen Linie 1 zwischen dem Concorde-Platz und der Station Châtelet unterbrochen worden – mitten im Berufsverkehr am Dienstagmorgen. Die Polizei nahm den Ziegen-Dieb in Gewahrsam. Ein Psychiater soll ihn untersuchen. Die Ziege wurde auf ihr Rasenstück am Louvre zurückgebracht.

Weiterlesen: Zwei Ziegen stören U-Bahn-Verkehr in New York

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen