Drama um Milliardär : Verschollener Tengelmann-Chef: Karl-Erivan Haub für tot erklärt

von 14. Mai 2021, 14:53 Uhr

svz+ Logo
Karl-Erivan Haub bei einer Pressekonferenz. Der Unternehmer wird seit gut drei Jahren vermisst.
Karl-Erivan Haub bei einer Pressekonferenz. Der Unternehmer wird seit gut drei Jahren vermisst.

Er ist seit einer Skitour verschollen: Nun wurde der Mitbesitzer des Handelskonzerns Tengelmann für tot erklärt.

Köln | Gut drei Jahre nach seinem Verschwinden in den Schweizer Alpen hat das Kölner Amtsgericht den Milliardär Karl-Erivan Haub für tot erklärt. "Die zur Begründung der Todeserklärung erforderlichen Tatsachen sind auf Grund der vorgenommenen Ermittlungen und der beigebrachten Unterlagen für erwiesen erachtet worden", heißt es in dem Beschluss des Gerichts v...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite