Illegaler „Fight Club“ in Lüneburg : Veranstalter äußert sich: „Dreharbeiten der Kämpfe sind ausgeartet“

von 11. März 2021, 16:06 Uhr

svz+ Logo
Mit einem Kampf-Event verstieß ein Lüneburger Club gegen die Corona-Auflagen. Die Veranstaltung wurde polizeilich beendet.
Mit einem Kampf-Event verstieß ein Lüneburger Club gegen die Corona-Auflagen. Die Veranstaltung wurde polizeilich beendet.

Nachdem eine illegale Kampfveranstaltung von der Polizei aufgelöst wurde, spricht jetzt einer der Veranstalter.

Westergellersen | Am Wochenende machte eine Veranstaltung in Westgellersen, Landkreis Niedersachsen, Schlagzeilen: Demnach entdeckte die Polizei am Samstag in einer Scheune einen aufgebauten Ring, in dem Männer unerlaubt gegeneinander gekämpft hatten. Dabei handelte es sich um sogenannte MMA-Kämpfe, also Vollkontakt-Kämpfe. Im Ring wurde gekämpft, drumherum standen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite