Kennzeichen fehlen : Kurioser Unfall: Fahrer "parkt" sein Auto auf anderen Autos

Die Polizei sprach von einer 'ungewöhnlichen Parksituation'.
Die Polizei sprach von einer "ungewöhnlichen Parksituation".

Der 24-jährige Fahrer hatte noch vergeblich versucht, seine Spuren zu verwischen.

von
24. April 2019, 11:53 Uhr

Büdingen | Ein Passant hat im mittelhessischen Büdingen einen ungewöhnlichen Fund gemacht. Ein VW Polo habe am Mittwochmorgen schräg auf zwei anderen Fahrzeugen gelegen, teilte die Polizei mit. Vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur. Der Fahrer hatte offenbar auf der benachbarten Bundesstraße die Kontrolle über das Fahrzeug verloren; er war auf einen Radweg geraten, gegen eine Schutzplanke geprallt und auf den tieferliegenden Parkplatz geschleudert.

Fahrer will Auto wohl unkenntlich machen

Bevor der Fahrer sich auf und davon machte, habe er noch die Kennzeichen des Autos entfernt – offenbar in der Hoffnung, nicht ermittelt werden zu können, sagte eine Polizeisprecherin. Die Beamten ermittelten den Halter dennoch. Er soll auch am Steuer gesessen haben. Die Polizei fand ihn am Mittwochen mit einer halbleeren Schnapsflasche in der Hand in der Innenstadt von Büdingen.

Mann war schon am Vorabend auffällig

Der 24-Jährige aus dem Ort sei bereits am Abend zuvor aufgefallen, als er mit einem Holzkeil ein geparktes Auto beschädigt habe. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Unfallflucht und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz – der Polo habe vermutlich keinen Versicherungsschutz mehr gehabt. Der Sachschaden beträgt 8500 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen