Keine Hoffnung auf Unterstützung : US-Autovermieter Hertz meldet in Corona-Krise Insolvenz an

von 23. Mai 2020, 07:30 Uhr

svz+ Logo
Der US-Autovermieter Hertz hat in der Corona-Krise Insolvenz angemeldet.
Der US-Autovermieter Hertz hat in der Corona-Krise Insolvenz angemeldet.

Der Autovermieter Hertz hat in der Corona-Krise in den USA Insolvenz angemeldet.

Washington | Der Rückgang von Reisen habe zu einem "plötzlichen und dramatischen" Einbruch bei Umsätzen und Buchungen geführt, teilte das Unternehmen mit Sitz in Estero im US-Bundesstaat Florida am Freitagabend (Ortszeit) mit. Während der wegen der Krise erforderlichen Umstrukturierungen würden die Geschäfte weitergeführt. Das Unternehmen habe mehr als eine Millia...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite