Traumberuf Vollzeitmama : „Ich bin Hausfrau und Mutter – und stolz darauf “

von 08. März 2021, 12:07 Uhr

svz+ Logo
Einige Mütter können sich nicht vorstellen, zeitnah wieder in den Beruf einzusteigen. So auch Miriam. (Symbolbild)
Einige Mütter können sich nicht vorstellen, zeitnah wieder in den Beruf einzusteigen. So auch Miriam. (Symbolbild)

Der Beruf der Vollzeitmutter steht immer wieder in der Kritik. An Miriam Thiele prallt das ab.

Brakel/München/Wiesbaden | Hausfrau und Mutter und glücklich damit? Miriam Thiele beantwortet diese Frage mit einem entschlossenen "Ja". Die 25-Jährige aus Gehrden-Brakel (Nordrhein-Westfalen) ist seit 2018 Vollzeitmutter mit Leib und Seele. Tagtäglich kümmert sie sich um ihre drei kleinen Söhne Josef, Gregor und Hans, während ihr Mann Lukasz (30) das Geld für die Familie verdi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite