Epischer Trailer : Erster Einblick in die Neuverfilmung von "Der König der Löwen"

'Der König der Löwen' gehört zu den bekanntesten Zeichentrickfilmen, die in den Disney-Studios in Hollywood produziert wurden.
"Der König der Löwen" gehört zu den bekanntesten Zeichentrickfilmen, die in den Disney-Studios in Hollywood produziert wurden.

Disney bringt 2019 die Neuverfilmung von "König der Löwen" in die Kinos. Den ersten Trailer gibt es bereits zu sehen.

von
23. November 2018, 10:45 Uhr

Hamburg | 24 Jahre nachdem der "König der Löwen" weltweit die Kinos und Herzen eroberte, arbeitet Disney an einer Neuverfilmung des kommerziell erfolgreichsten Zeichentrickfilms aller Zeiten. Am 19. Juli 2019 soll die computeranimierte Verfilmung in die Kinos kommen. Einen ersten Einblick bekommen Fans aber schon heute.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Am Donnerstag veröffentlichte Disney den ersten Trailer zum neuen Filmepos, der allein schon für Nostalgie und Gänsehaut sorgt. Die Stimme von James Earl Jones, der Mufasa spricht, geht durch Mark und Bein. Ohnehin sind alle Sprechrollen hochkarätig besetz. So wird Nala von Beyoncé Knowles-Carter und Simba von Donald Glover gesprochen.

Bei der Neuverfilmung dürfen die beliebten Spaßvögel aus dem Klassiker natürlich nicht fehlen. Auch hier hat Disney sich nicht lumpen lassen und mit Seth Rogen (Pumbaa), Billy Eichner (Timon) und John Oliver (Zazu) Comedians aus der ersten Reihe unter Vertrag genommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen