Feuer und Verwüstung : Tödliche Massenkarambolage in Colorado – Lkw-Fahrer festgenommen

Bei der Massenkarambolage im US-Bundesstaat Colorado sind zahlreiche Fahrzeuge in Flammen aufgegangen.
Bei der Massenkarambolage im US-Bundesstaat Colorado sind zahlreiche Fahrzeuge in Flammen aufgegangen.

Vier Lastwagen und 24 Autos sind nach Polizeiangaben in den USA in eine verheerende Massenkarambolage verwickelt worden.

von
26. April 2019, 18:33 Uhr

Washington | Bei einer Massenkarambolage in Lakewood im US-Bundesstaat Colorado sind mehrere Menschen ums Leben gekommen und zahlreiche Fahrzeuge in Flammen aufgegangen. Ein Polizeisprecher sagte am Freitag in Lakewood, vier Lastwagen und 24 Autos seien in den Unfall auf der Autobahn Interstate 70 am Vortag verwickelt gewesen.

Der Lokalsender "Fox 10 Phoenix" zeigt Videomaterial von der Unfallstelle unter einer Brücke:

Ausgelöst worden sei die Karambolage durch einen Lastwagen. Dessen Fahrer sei festgenommen worden. Ihm werde vorgeworfen, ein Tötungsdelikt mithilfe eines Fahrzeugs begangen zu haben.

Zugleich hieß es, es gebe keine Hinweise darauf, dass der Fahrer den Unfall absichtlich herbeigeführt habe. Auch gebe es keine Hinweise darauf, dass der Mann unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gestanden habe. Er sei verletzt worden, allerdings nicht schwer.

Berichte über mindestens vier Tote

Wegen der Verwüstung an der Unfallstelle war die genaue Zahl der Todesopfer nach Polizeiangaben am Freitag noch unklar. Der Polizeisprecher sagte, sechs Menschen seien mit Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden. Der Sender "CBSDenver" berichtet von vier bestätigten Toten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Auf Fernsehbildern vom Unfallort waren brennende Fahrzeugwracks und Trümmer sowie herumliegende Holzbalken zu sehen, die einer der Lkw geladen hatte.

Zu dem Unfall kam es unter einer Brücke. Ein Sprecher der Verkehrsbehörde Colorados sagte, nachdem die Polizei die Unfallstelle freigegeben habe, müssten Experten die Brücke und den Straßenbelag untersuchen. Die Autobahn werde voraussichtlich nicht vor Samstag wieder für den Verkehr geöffnet werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen